Testimonial Alois Hüppin

Modernste Technik und viel Menschlichkeit

«Ich bin fünfmal wöchentlich mit meiner Frau nach Rüti ins ZRR gefahren. Zuerst war das Gefühl recht mulmig und belastend: Die Kontrolle über volle und leere Blase war für mich extrem schwer. Während ich mich deshalb über mich ärgerte, wurde ich mit so viel Mitgefühl und Verständnis aufgenommen. Frau Dr. Gräter und ihr Team waren so fürsorglich und verständnisvoll, was sich positiv auf mich übertrug. Ich habe die Therapie sehr gut ertragen und fühlte mich je länger je weniger müde und schlapp.

Die Nähe des ZRR zu meinem Wohnort schätzte ich wie auch die gute Aufklärung. Man wird als Mensch wahrgenommen, man erhält die gewünschten Erklärungen und die ZRR-Ärzte, Spezialisten und Hausärzte tauschen sich regelmässig aus. Diese Kommunikation erleichtert die Behandlung sehr, man spürt wieder Zuversicht und glaubt an die Genesung. Ich weiss aus eigener Erfahrung, wie man sich fühlt, wenn die Diagnose Krebs eintrifft. Jetzt weiss ich aber auch, wie gut man sich fühlt, wenn in dieser schwierigen Zeit mit modernster Technik, höchster Kompetenz und viel Menschlichkeit eine neue Zukunft bereitet wird.»